der Stein zum Hundertjährigen
051832


Hier findet ihr alle Spielberichte der Frauen



Sonntag 19.11.2017


Mit recht winterlichen Temperaturen fuhren unsere Damen zum letzten Spiel der Hinrunde nach Willmersdorf. Nach den vergangenen Trainingseinheiten, Spielen und Spielauswertungen waren unsere Damen sehr motiviert heute was zu erreichen.

Doch die Gastgeber setzten uns von Anfang an unter Druck. Unsere Abwehr stand sicher und zeigte, dass sie was aus den letzten Spielen mitgenommen hat. Mit guten Kontern wurde die Offensive in Szene gesetzt. Leider stand das Glück nicht ganz auf unserer Seite. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit kam dann das Gegentor. Nach einem Eckstoß konnte der Ball nicht geklärt werden und wurde bei uns direkt eingenetzt.

In der Halbzeit gab es nochmal Motivation in der Kabine und die Wehwechen wurden fix getapet.


Nun ging es aber weiter in die 2. Halbzeit. Die Damen von Willmersdorf/Jänschwalde legten noch mal eins drauf und machten die Angriffe gefährlicher. Nach einer gut rausgespielten Spielsituation (mit Nachschussmöglichkeiten) gelang es uns nicht das Runde ins Eckige zu versenken. Zum Ende der 2. Halbzeit hatte sich das Spiel "fest gefahren". Über einen längeren Zeitraum hatte die gegnerische Mannschaft einen Eckball nach dem anderen. Die Bälle wurden stets hinter die Torlinie geklärt. Durch die mangelnde Konzentration der "Frau"-Deckung köpfte die Gästemannschaft dann das 2. Tor ein. Schließlich war dies das Ende der Partie.

Fazit: Trotz der 0:2 Niederlage war das heutige Spiel eine starke Leistung. Die Damen erspielten sich gute Chancen, klärten die Bälle in Richtung Tor, fingen an auf dem Platz miteinander zu reden und hatten SPAß!
Beste Voraussetzungen, um in der Rückrunde darauf aufzubauen. 😉

Nun geht es aber in die wohl verdiente Winterpause.

Sonntag 12.11.2017


Am vorletzten Spieltag sind die Frauen vom SV Wacker Ströbitz angereist. Von vornherein war klar, dass das Spiel kein Zuckerschlecken wird. Die Gäste-Mannschaft konnte sich mit einigen Spielerinnen verstärken. Doch trotzdem nahmen wir die Herausforderung an. Schließlich traten wir mit einem vollen Kader an.

Zum Spielstart konnten wir unsere Aufmerksamkeit nicht gerade halten. Daher stand es bereits in der 7. Minute 0:2 für uns. Die Sachsendorferinnen kämpften sich mit Mühe in Richtung gegnerisches Tor - leider war das Glück nicht mit uns. Die gegnerische Abwehr nutzte unser Zögern aus und wehrte die Angriffe sofort ab. Zur Halbzeit stand es bereits 0:5. Zeit um etwas durchzuatmen.

 

Wie aus den vergangenen Spielen bekannt, ließen die Kräfte in der 2.Halbzeit nach und wir wurden unachtsam. Die gegnerische Mannschaft schenkte uns nochmal zusätzlich 8 Tore ein. Wacker gewann das Spiel mit 13:0. Das Ergebnis ist eindeutig. Dennoch sieht man in gewissen Punkten Entwicklungsfortschritte. Kopf hoch Mädels - die Winterpause naht und Verstärkung ist in Sicht.


Samstag 04.11.2017


Gestern hatten unsere Damen nach längerer Zeit wieder ein Auswärtsspiel zu bestreiten. Es ging für die Grün/Weißen nach Leuthen/Klein Oßnig.

Die Gastgeber wollten am Ende der Partie mit 3 Punkten vom Platz gehen. Dies merkte man auch daran, dass die Frauen von Leuthen/Klein Oßnig von Anfang an Druck machten. Bereits in der 2. Minute kassierten

 

wir unser erstes Gegentor. Gerade mal 8 Minuten später wurde uns noch ein Tor
eingeschenkt. Seit diesem Augenblick wurden unsere Frauen wachsamer und die Offensive brachte die Laufstärke zum

Vorschein. Der Gastgeber machte es uns natürlich nicht leicht und verteidigte sämtliche Konterangriffe in Richtung gegnerisches Tor. Es ging mit 0:2 in die Halbzeit. Für die 8 mitgereisten Damen hieß es nun Kräfte sammeln!

Zum Beginn der 2. Halbzeit knüpften die Damen an die 1. Halbzeit an und probierten in Richtung gegnerisches Tor zu arbeiten. Auch hier war der Gegner hartnäckig. Ab der 55. Minute ließen die Kräfte unserer Damen nach. Die Kapazitäten zum Auswechseln waren (mit einer Dame) auch völlig erschöpft. Somit waren die Schlussminuten absolut kräftezehrend, was sich in 4 weiteren Gegentoren widerspiegelt. Der Endstand des Spiels war 0:6.

 

Sonntag  22.10.2017


Nach dem spielfreien Wochenende waren die Damen von Viktoria Cottbus zu Gast im Manfred Buder Sportpark. Unsere Frauen haben sich mental darauf vorbereitet, dass das Spiel gegen den Favoriten nicht einfach wird.


Von Anfang an machten die Gäste Druck und zeigten deutlich, warum sie weit oben in der Tabelle stehen. So stand es bereits nach der 14. Minute   0:5. Ein Schock für uns! Erst ab der 15. Minute haben sich unsere Damen gefunden und fingen an Fußball zu spielen.


In der 2. Halbzeit haben wir an die letzten Spielminuten der 1. Halbzeit angeknüpft. Nochmal verschläft Grün/Weiß den Anpfiff nicht. Leider kamen wir  erneut in der 51. - 55. Spielminute ins schleudern. Plötzlich waren die Unstimmigkeiten und Unsicherheiten unsererseits wieder da. Die Konzentration war wie weg. In diesem Zeitraum gab es 2 Strafstöße für die Gäste


für mehr Fotos auf das Bild klicken

 


und leider 3 Gegentore mehr. Die Schützin von Viktoria favorisierte 2x das linke Torwarteck. Beim ersten 9-Meter trafen die

Gäste souverän, aber beim 2. Strafstoß war unsere Josie an Ort und Stelle und verhinderte ein weiteres Tor innerhalb kürzester Zeit. Bravo!


Mit gefährlichen Kontern konnten wir die Damen von Viktoria Cottbus auch mal in knifflige Situationen bringen. Leider haben wir unsere Chancen nicht konsequent genutzt. So blieb es bei einem Endstand von 0:8.

für mehr Fotos auf das Bild klicken

 


Wir durften am Sonntag die Hochoza Miezen zu Gast in Sachsendorf begrüßen. Ähnlich wie im Pokal-Spiel meinte es das Wetter nicht gut mit uns. Also mussten unsere Damen versuchen das Beste daraus zu machen.


Sonntag 08.10.2017


Wie gewohnt starteten die Gäste sehr offensiv. Aufgrund dessen hatte unsere Verteidigung ein gutes Stück Arbeit vor sich. Die Miezen nutzten die Freiräume aus, um zum Torabschluss zu gelangen. So stand es zur Halbzeit 0:3.


Weiter ging es in die 2. Spielhälfte. Allerdings fehlten uns, wie im Pokal-Spiel, die nötigen Kräfte, um weiterhin konzentriert weiter zu spielen. Zu unser Freude durfte Vivien nach einem Konter ihr 2. Saisontor erzielen. 


Endstand der Partie war 1:8.


Sonntag 24.09.2017


Am Sonntag waren unsere Damen zu Gast bei der SpG Burg/ Vetschau. Im Gegensatz zur letzten Woche, machte sich diesmal der Herbstanfang bemerkbar. Der Kader war nichtsdestotrotz bereit zu spielen und nahm die Herausforderung an.


Es war deutlich erkennbar, dass die Gastgeber das Spiel dominierten. Unsere Damen kamen hingegen weniger zum Zuge. Stattdessen hat man die Chancen in Richtung gegnerisches Tor nicht konsequent umgesetzt. Außerdem war das Match gekennzeichnet von Unsicherheiten, Absprachefehlern sowie körperlicher/verbaler Härte. 

 

für mehr Fotos auf das Bild klicken



Leider wurde das Spiel zusätzlich von diversen Beschimpfungen und bösartigen Bemerkungen des gegnerischen Fanblocks vom Spielfeldrand getrübt. Wir sind sehr traurig, dass eine Begegnung zwischen 2 Mannschaften so unsportlich abläuft. 


für mehr Fotos auf das Bild klicken



Heute war die Damenmannschaft von FC Energie Cottbus bei uns zu Gast. Unsere Frauen wussten schon vor dem Anstoß, dass dieses Spiel eine Herausforderung wird, denn die Energie-Damen waren in der vergangenen Saison 2016/2017 der Kreisligameister. An der Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch dafür!

 

Sonntag 17.09.2017



Nun mussten wir, als Liganeueinsteiger, unsere Fähigkeiten unter Beweis stellen und dagegen halten - keine leichte Aufgabe. 


Von Anfang an waren wir mit Engagement dabei. In der ersten Halbzeit konnten wir lange gegen effiziente Energie-Damen die 0 halten. Nichtsdestotrotz ging es mit einem 0:3 dann in die Halbzeit.


Bei spätsommerlichen Temperaturen kamen unsere Frauen in der 2. Halbzeit gar nicht mehr ins Spiel. Stattdessen wurde die Partie von Minute zu Minute körperbetonter und die Anspannung stieg. Die Gäste fanden hingegen immer mehr ins Spiel. Mit 6 Spielerinnen (je Mannschaft) beendeten wir das Match mit 0:9.


Sonntag, 10.09.17

 

Mit einem nervenaufreibenden Spiel starteten unsere Damen in die neue Saison. Gegen Blau Weiß Spremberg waren sie die eindeutig bessere Mannschaft. Trotz einem 1:0 Rückstand in der 10. Minute gaben unsere Damen sich nicht auf und kämpften um jeden Ball. In der 59. Minute dann der Ausgleich durch Vivien Krauß. Jetzt angespornt drückten unsere Mädels auf das gegnerische Tor. 2 Minuten vor dem Schlusspfiff fiel das hochverdiente 1:2 durch Jessica Manzer. Die Freude hielt leider nicht lange an, denn nur eine Minute später fiel, 

für mehr Fotos auf das Bild klicken



durch einen Fehler unserer Damen der Ausgleich zum 2:2  Endstand. Starkes Spiel, viele nicht genutzte Chancen und eine deutliche Steigerung im Spiel. Weiter so Mädels! 


für mehr Fotos auf das Bild klicken


Sonntag 03.09.17


Auch die Frauen mussten im Pokal antreten. Zu Gast waren die Lieblingsgegner der Damen, die Hochoza Miezen. Leider setzten unser Mädels nicht das im Training Erlernte auf dem Platz um und mussten sich somit den Damen aus Drachhausen mit 0:8 geschlagen geben. Kopf hoch, die Saison geht erst los.

 

 

 

 


Großer Jubel in Drachhausen!


Einen starken Auftritt bei tropischen Temperaturen legten unsere Damen am 30.07.2017 beim Sportfest des SV Drachhausen hin. Nach einem eindeutigen Sieg gegen Fußballneuling Eisenhüttenstadt und einem guten Unentschieden gegen den Gastgeber gewannen unsere Damen das Sportfest aufgrund des besseren Torverhältnisses.



Der Trainer durfte sich nach dem Sieg über eine schöne Abkühlung durch eine Bierdusche freuen! ;-)

  






Das Spiel war wirklich schön von außen anzusehen. Man spielte, redete und gewann gemeinsam dieses Turnier. 


Wenn ihr so in der neuen Saison weiter macht, kann das wirklich gut werden!


Ein verregneter Mittwochabend

Am 26.07.2017 bestritten uns Damen bei strömendem Regen ein Testspiel gegen Sellessen. Genauso wie das Wetter stand das Spiel leider unter keinem guten Stern und so verloren unsere Damen 1:3 gegen den Gastgeber.

Mittwoch 14.06.17


Neuer Trikotsponsor bei unseren Damen. Nach der Übergabe ging es auch gleich mit dem letzten Ligaspiel für diese Saison los. 

Auch wenn es momentan noch ohne Wertung ist, so haben sich unsere Damen trotzdem gut geschlagen gegen den FSV Viktoria Cottbus. Erholt euch gut und nächste Saison greift ihr an.


Zu Guter Letzt spielten am Sonntag unsere Frauen gegen die Spielgemeinschaft Burg/Vetschau.

Da alle Tormädels ausgefallen sind musste Nadine Lehmann in den Kasten und hat sich super geschlagen. Könnte weiter so gehen, ja ich weiß Nadine möchte nicht im Tor bleiben, wäre auch nicht so gut, denn man hat gemerkt das sie doch auf dem Feld fehlt.

Unsere Frauen spielten lange Zeit kämpferisch und konzentriert. Auch nach dem 0:1 Rückstand gaben sie nicht auf, sondern hielten das Ergebnis bis zur Pause. In der 2. Hälfte noch hochmotiviert schaffte Vievien Krauß in der 42. Minute den Ausgleich für die SG. 


Nur leider kam durch einen schnellen Angriff der Gäste eine Minute später die erneute Führung für Burg/Vetschau. Ab jetzt merkte man leider das bei unseren Frauen die Kräfte nachließen und dies nutzen die Gäste, die alle samt jünger und fiter waren gnadenlos aus. So folgten in der 52., 54., 57. und 60. Minute noch 4 Treffer für die Mädels von Burg / Vetschau zum Endstand von 1:6.



Sonntag Mittag den 14.05.2017 haben unsere Damen gegen die SG Willmersdorf/ Jänschwalde gespielt,

nach Spielabbruch in der 45. Minute, auf Grund von Gewitter verloren unsere Damen mit 2:6. Auch wenn einige gern weiter gespielt hätten, so war der Spielabbruch eine vernünftige Entscheidung. Kopf hoch Mädels, nach dem Spiel ist vor dem Spiel.



Traditions-Hallenturnier der SG Sachsendorf vom 17.-19.02.2017



Was für ein Wochenende....Vorab möchten wir ALLEN Helfern danken! Jeder hat ein riesen Lob verdient! Ohne Eure Hilfe wäre es nicht so ein tolles Hallenturnier geworden. DANKE!!!


Am Freitag stürzten sich unsere Damen ins Vergnügen und hatten mit den Gästen jede Menge Spaß. Die Damen aus Lubolz nahmen den Pokal mit - welchen sie schon der Fans wegen verdient haben. ;-)



"Budenzauber" des Spremberger SV am 12.02.2017


Der Budenzauber des Spremberger SV, war für unsere Damen kein wirklicher Budenzauber. ;-)

Unsere Mädels hatten es am gestrigen Tag nicht leicht. Zum einen waren einige Spielerinnen angeschlagen und wirkten deshalb sehr zögerlich in ihrem Handeln, zum anderen hatte man das Gefühl, dass die Köpfe nicht frei sind.


Mit drei glücklosen Spielen in der Hinrunde, ging es in das letzte Spiel um Platz 7. Dass auch an so einem "schwarzen" Tag etwas klappen kann, bewiesen sie im letzten Spiel und gewannen mit 2:1.


Mädels, Kräfte sammeln, Kopf hoch und Freitagabend geht es weiter!




Hallenturnier des SV Blau-Weiß Lubolz im "Blauen Wunder"

Ein langes Turnier liegt hinter unseren Damen. Auf uns haben am 05.02.2017 fünf Gegner ( SV Blau-Weiß Lubolz, Hochoza Miezen, RSV Mellensee, SpG Burg/Vetschau und FSV Viktoria Cottbus) gewartet. Gespielt wurde mit Hin.- und Rückrunde.  Am Ende des Tages sind wir auf dem 6. Platz gelandet.
Nun heißt es Kräfte sammeln, trainieren und dann geht es nächstes Wochenende zum nächsten Hallenturnier.


 

 


Das runde Leder rollt wieder

 



Drei Spiele liegen nun hinter unseren Damen. Hier nun noch eine kurze Zusammenfassung:

Als erstes war das Spiel gegen die Hochoza Miezen am 27.11.2016, was wir 4:1 verloren haben. Am Anfang sah es gar nicht schlecht für uns aus, da wir durch ein Eigentor der Miezen in Führung gehen konnten. Lange währte die Freude aber nicht, noch zum Ende der ersten Halbzeit stand es 2:1. In der zweiten Halbzeit haben die Miezen dann noch mehr Gas gegeben und konnten ihre Führung so zum Endstand ausbauen.

Als nächstes ging es am 04.12.2016 zur SG Schönfeld. Unsere Gastgeberinnen haben es uns nicht leicht gemacht und so kam es wie es kommen musste und wir haben verloren. Endstand aus diesem Spiel 6:0.
Und als letztes waren unsere Damen zum Hallenturnier der SpG Spremberg am 10.12.2016 eingeladen. Dort haben wir den 4. Platz von 5 Mannschaften belegt. Da es sich um das erste Hallenturnier unserer Damen handelt muss man sagen, dass wir uns ganz gut geschlagen haben und stolz auf den 4. Platz sein können.

 



Flutlichtturnier in Sedlitz am 30.10.2016


Die Kampfschweine unter Josi, Vivien, Sandra K., Sven, Björn, Thomson und Mathias konnten sich mit einem Sieg den 6. Platz sichern.
Mit zwei Siegen ging der 5. Platz an die Kampfschnecken Natalie, Nadine, Doreen, Kathrin, Heike, René und Steven.

Leider haben wir auch zwei verletzte Spieler zu vermelden. Gute Besserung an dieser Stelle an Nadine und Ronny!

Hinter uns liegt ein kalter, anstrengender Abend, aber auch toller Abend. Unsere Damen und Herren hatten gut gegen die anderen Mannschaften zu tun und haben sich tapfer geschlagen. Und so konnten wir den ein oder anderen Sieg erreichen.
In einer gemischten Mannschaft gegen Männermannschaften zu spielen hat uns doch wieder einiges lernen lassen und es sind Erfahrungen die uns nur bereichern können.
Unsere Kampfküken waren Caro, Jessi, Joan, Sandra W., Chris, Ronny und Mirko. Sie belegten den 7. Platz

 



9 Meter Turnier


Am Sonntag, den 02.10.2016 fand das erste 9 Meter Turnier der Frauen statt. Zu Gast auf unserem Platz waren die Mädels vom FC Energie Cottbus, die FC Energie Cottbus B-Juniorinnen (Landespokal Sieger), der MvdS Cottbus (Mädels von der Schlachthofstraße...VfB) und der FC Schmellwitzer Girls. Die SG stellte 2 Damenmannschaften, SG Sachsendorf 04 I und SG Sachsendorf 04 II. In der Gruppenphase wurde auf 2 Tore gespielt, immer 2 Mannschaften gegeneinander. Die Torhüterinnen hatten dabei mit am meisten zu tun und glänzten mit wirklich guten Aktionen.

Nach der Vorrunde war der Tabellenstand wie folgt:

1. SpG Leuthen/ Klein Oßnig

2. FC Energie Cottbus B Juniorinnen

3. FC Energie Cottbus Frauen

4. SG Sachsendorf 04 I

5. MvdS Cottbus

6. SG Sachsendorf 04 II

7. FC Schmellwitzer Girls


Auf Grund der dann schlechter werdenden Wetterbedingungen wurde das kleine Finale ausgelassen und nur der Sieger zwischen dem 1. und 2. Tabellenplatz ausgespielt. Dieses Finale konnten dann die B Juniorinnen vom FC Energie Cottbus mit 2:3 gewinnen und gewannen somit das Turnier.

Bei Bratwurst, Sekt und anderen Getränken wurde anschließend noch ein wenig beisammen gesessen und gefeiert.


Ein besonderer Dank gilt dem Organisator und Trainer der Damen vom SG Sachsendorf Chris.


 


Testspiel gegen Sellessen

Am Mittwoch Abend, den 07.09.2016 bestritten unsere Frauen ein Testspiel gegen die Mädels vom SV Grün Weiß Sellessen. Da zwei Trainer verhindert waren stand nur Co-Trainer Hendrik am Spielfeldrand. Auch wenn nicht alle Trainer da waren, kamen die Frauen gut ins Spiel, denn von Anfang an machten sie Druck auf die Gäste, so fiel nach wenigen Minuten das erste Tor. Das Spiel verlagerte sich fast komplett in die Hälfte der Gäste, die im Übrigen eine absolut dufte Truppe sind. Kamen die Gäste doch einmal in unsere Hälfte, so stand die Abwehr um unsere Abwehrchefin Heike "Boateng" Schuppan, bereit um das Spiel der Gäste zu unterbrechen. So stand es zur Halbzeit 5:0. In der Halbzeitpause bat Hendrik das Spiel etwas zurück zunehmen und mal den Gegner kommen zu lassen. Dies taten die Mädels, doch auch hier hatten die Gäste keine Möglichkeit ein Tor zu schießen. 8 Minuten vor Schluss wurde noch einmal gewechselt mit der Ansage, "jetzt schießt noch mal Tore".


Dies ließen sich die Mädels nicht zweimal sagen und gingen sofort wieder auf Angriff. So fielen in den letzten Minuten noch 2 Tore zum Endstand von 7:0. Klasse Mädels. 


Die Damen von Sellessen waren nicht sehr bedrückt, es soll ja auch Spaß machen und so luden sie uns kurzerhand zum Revangespiel nach Sellessen ein. Dies nehmen wir, auch auf Grund der guten Freundschaft zwischen den beiden Mannschaften, sehr gern an.




Die Hochoza Mietzen in Sachsendorf


Am Sonntag, den 04.09.2016, waren die Hochoza Mietzen Gäste auf dem Platz der SG Sachsendorf. Stark reduziert gingen unsere Damen ins Rennen. Unterstützt wurden sie von den Juniorinnen Lea und Josie. Beide haben sich hervorragend verkauft. 

Der Teamgeist in unserer Frauenmannschaft ist ungebrochen, was sich zeigte als einige Damen, die, geschuldet von Einschulungen und anderen Terminen, nur mal kurz vorbei schauen wollten, sich plötzlich  die

Trikots überzogen, teilweise die Schuhe tauschten um ihren Mannschaftskoleginnen auf dem Platz zu helfen. Natürlich konnte man die erfahrenen Hochoza Mietzen trotzdem nicht bezwingen, aber 2 Tore zeigen, dass dies auch möglich sein kann. Unser Gäste gewannen am Ende 10:2.


Einen Dank möchte ich auch den Mietzen aussprechen, Ihr seid uns liebe Gäste uns seid immer gern Willkommen!


Ebenso wie die Damen aus Sellessen, die uns am Mittwoch besuchen kommen und ein Freundschaftsspiel gegen uns bestreiten. Beim Spiel in Sellessen trennten sich die beiden Mannschaften mit einem fairen 3:3. Und ich finde, Mädels ihr seid alle spitze.

Zu Gast in Willmersdorf 

Leider haben unsere Damen am Sonntag, den 28.08.2016 in Willmersdorf verloren. Gegen den 3. der Kreisliga Niederlausitz haben unsere Mädels wirklich gekämpft. Bei Temperaturen um die 30 Grad war schnell klar: Das wird ein schweres Spiel. Ziel war es ein schnelles Tor zu erzielen und dann ordentlich die Führung zu verteidigen, doch die Damen aus der Kreisklasse wussten gekonnt dagegen anzugehen und so stand es nach wenigen Minuten schon 1:0. Geschockt von dem hohen Tempo und dem Können der Gastgeber versuchten unsere Mädels alles, es gab einige Chancen die leider nicht genutzt wurden. Auch die, teilweise erzwungene, Abkühlung half da nichts. 


Am Schluss stand es, auch wenn selbst der Schiedsrichter, Enrico Hempel, nicht mehr mitzählte, 11:0 für die Gastgeber.

 



Der Stimmung beim gemeinsamen Brunch nach dem Spiel, auf dem Sportplatz der SG Sachsendorf, tat dieses Endergebnis aber keinen Abbruch. Die Damen waren ausgelassen und freudig der Dinge die noch vor ihnen stehen. 

Da dieses Spiel auch ein kleiner Test für den Ligabetrieb der Damen war, möchte ich jetzt nur kurz anreißen, dass der offizielle Start erst nächstes Jahr ist. Mehr Informationen dafür gibt es demnächst hier.

An alle Damen, auch wenn ihr verloren habt, ihr ward super!



Bei den Hochoza Mietzen!


Am 07.08.2016 waren unsere Frauen zu Gast beim Sportfest in Fehrow.

Eingeladen wurden die Frauen von den Hochoza Mietzen, der Damenmannschaft aus Drachhausen. Unsere Mädels sind mit zwei Mannschaften angetreten und somit war es auch ein Kampf der Trainer.

Beide Mannschaften haben ein tolles Turnier gespielt.

Besonders hervorzuheben war die Laufbereitschaft aller Mädels.


Mit nur einem Wechsler (Lea aus der D Jugend) war die Mannschaft um Trainer Chris bevorteilt. Sachsendorf II mußte gänzlich ohne Wechselspieler in das Turnier gehen und hat sich absolut stark geschlagen.


"Jetzt erst recht!", so hatte man das Gefühl, war das Credo der Damen. Bei einer Spiellänge von 20 Minuten kann man wirklich stolz sein.

 


Hervorzuheben ist auch die Leistung der beiden Torhüterinnen, die durch gute Aktionen glänzten.


Keine Mannschaft, auch nicht Viktoria Cottbus konnte das Turnier dominieren.


So gewannen die Hochoza Mietzen vor Viktoria und Sachsendorf I das Turnier.


Sachsendorf I motiviert von Trainer Chris in weißen Trikots und Sachsendorf II unter der Leitung von Rene in grünen Trikots.




Sachsendorf II unterlag im Spiel gegeneinander der ersten Mannschaft und belegte somit den vierten Platz.


Spaß hat es aber trotzdem allen gemacht.



Das Debüt unserer Frauenmannschaft in Leuthen



Das erste Turnier unserer neu gegründeten Frauenmannschaft fand am Samstag, den 25.06.2016 in Leuthen statt. Das Turnier wurde mit Hin- und Rückrunde gespielt.


Leider schlossen unsere Damen leider mit dem letzten Platz ab.


Allerdings schlugen sie sich gegen die etablierten Mannschaften beachtlich. Sie spielten gegen Mannschaften die schon lange im Ligabetrieb spielen und verloren immer nur knapp und unglücklich.



Dies zeigt, dass die Trainer gute Arbeit geleistet haben und in kurzer Zeit, aus den Muttis unserer Kleinsten, eine gute Mannschaft aufgebaut haben.





Ich weiß, es sind nicht alles Muttis. :)



Die Ergebnisse im Einzelnen


1.FC Frankfurt/Oder           :

SG Sachsendorf

1:0 / 2:0

SG Sachsendorf                :

SpG Leuthen / Klein Oßnig

0:1 / 0:1

BSV Chemie                     :

 Schwarzheide

SG Sachsendorf

1:0 / 0:0

SG Sachsendorf               :

SpG Haida / Elsterwerda

0:2 / 0:1

SG Sachsendorf               :

SV Eintracht Reichwalde

0:2 / 0:1